Zertifikate

DIN EN 1090

Wer in Europa tragende Bauteile aus Stahl oder Aluminium (z. B. Wintergärten, Überdachungen) in Verkehr bringt, ist seit spätestens Juli 2014 gesetzlich verpflichtet, die Vorgaben der EN 1090 (u. a. werkseigene Produktionskontrolle) zu erfüllen.

CE Kennzeichnung

Für das „in Verkehr bringen“ von Bauprodukten gilt die CE-Kennzeichnungspflicht. Mit der CE-Kennzeichnung übernimmt der Hersteller die Verantwortung, dass sein gesamtes, gekennzeichnetes Produkt inklusive aller Materialien den europäischen Rechtsvorschriften entspricht.

Zertifikat EN 1090-1 Werkseigene Produktionskontrolle (WPK)

.
Qualitaetsmerkmal Zertifikat EN-1090-1-DE

Produkte

Stahltragwerke und Bausätze einschließlich EXC2 nach EN 1090-2 sowie Aluminiumtragwerke und Bausätze einschließlich EXC2 nach EN 1090-3

Verwendungszweck

Für tragendende Zwecke in allen Arten von Bauwerken

Herstellungsumfang

  • Bemessung
  • Produktion: Scheren-Lochen-Formgeben, Schweißen, mech. Verbinden und Korrosionsschutz

Zertifikat EN 1090-2 Schweißen von Stahl

.
Qualitaetsmerkmal Zertifikat EN-1090-2-DE

Ausführungsklasse

Stahltragwerke und Bausätze einschließlich EXC2 nach EN 1090-2

Schweißprozess

135 – MAG – Metall-Aktivgasschweißen

Grundwerkstoffe

S235, S275 nach EN 10025-2

Zertifikat EN 1090-3 Schweißen von Aluminium

.
Qualitaetsmerkmal Zertifikat EN-1090-3-DE

Ausführungsklasse

Aluminiumtragwerke und Bausätze einschließlich EXC2 nach EN 1090-3

Schweißprozess

131 – MIG – Metall-Inertgasschweißen

Grundwerkstoffe

Aluminium und Aluminiumlegierungen 21, 22, 23 nach CR ISO 15608

Menü schließen