Dachsanierung einmal anders: Glas statt Eindeckung

Das Dach schützt ein Haus vor Wind und Wetter. Die dauerhafte Belastung erfordert allerdings irgendwann eine Erneuerung. Wenn eine Dachsanierung notwendig wird, können vor allem bei Steildächern Optik, Energieeffizienz und Nutzung der Dachräume auf einen Schlag optimiert werden.

Durchschnittlich 50 Jahre schützt ein fachmännisch gedecktes Dach das Haus vor Wind und Wetter. Aufgrund der exponierten Lage kommt irgendwann die Zeit für eine Dachsanierung. Feuchte oder undichte Stellen, abgefallene und verrutschte Dachziegel oder gar Schadinsekten wie der Hausbock sind typische Anzeichen. Auch der Wunsch nach einer Reduzierung von Heizkosten oder zusätzlich nutzbarem Wohnraum im Dachgeschoss kann eine Sanierung attraktiv machen.

3-teiliges OpenAir Dachfenster am Möhnesee (Objekt 1078). Schiebefenster von Sunshine besitzen atemberaubende Dimensionen von bis zu zwölf Meter Breite und vier Meter Höhe. Sie erzeugen eine exklusive Open-Air-Atmosphäre, lassen Tageslicht sowie Frischluft ins Dachgeschoss und geben eine maximale Aussicht nach draußen frei.

Standardlösungen gibt es viele. Im Kern unterscheiden sich in der Regel nur die Materialien für Dämmung und Eindeckung. Ganz anders ist es bei der Verwendung von Glas. Großformatige Glasflächen sorgen für einen grandiosen Ausblick und eine außergewöhnliche Dachgestaltung. Zudem sind sie in Sachen Langlebigkeit, Schutz, Sicherheit und Energieeffizienz kaum zu übertreffen.

OpenAir Dachschiebefenster in Regensburg (Objekt 1100). Bei Tag und bei Nacht: das Luxus-Badeerlebnis mit Blick auf den Regensburger Dom
Dachfenster in Regensburg (Objekt 1100)

Dachräume sind dazu prädestiniert, eine helle, freundliche Wohnatmosphäre zu schaffen. Aufgrund der Schrägen kann – entsprechende Fensterflächen vorausgesetzt – mindestens doppelt so viel Sonnenlicht in den Wohnraum gelangen, wie bei gleich großen Fassadenfenstern. Große Dachflächenfenster sind in verschiedenen Varianten erhältlich und lassen sich auf vielfältige Weise anordnen. Die Größe der Glasfläche sollte den individuellen Anforderungen an den Wohnkomfort entsprechen. Eindrucksvoll sind beispielsweise modulare Dachschiebefenster von Sunshine.

Je nach Ausführung werden sie vertikal oder horizontal geöffnet und lassen außerordentlich viel Licht und Helligkeit in den Raum. 

OpenAir Schiebedach in Bonn (Objekt 1074).
OpenAir Dachschiebefenster wird vertikal verschoben

Die einbaubaren Abmessungen von maximal zwölf Metern Breite und vier Metern Höhe sind vom Einbauwinkel (10° bis 90°), der zu erwartenden Schneelast sowie der Einbauhöhe über Gelände und Normalnull abhängig.

Verschiedene Glasarten mit bis zu 44 Millimetern Dicke, 2- oder 3-Scheiben-Verglasung über Sonnenschutzgläser sowie reinigungsunterstützende Active-Gläser erfüllen alle Bauherrenwünsche.

Um die großen Flächen komfortabel zu bewegen, bieten sich automatisierte Varianten an. Die Motoren, die Sunshine verbaut, sind leistungsstark, laufruhig und energieeffizient. Für einen sicheren Halt über Jahrzehnte sorgen hochwertige Aluminium-Profile, die heutzutage in allen RAL-Farben, sogar zweifarbig innen und außen, gestaltet werden können. Zusätzlich sind Markisen, Rollläden, Innenrollos, Verdunkelungsrollos und Steuerungs-Automatiken für Temperatur, Sonne, Wind und Regen erhältlich.

Weitere Beiträge

2-teiliges OpenAir Dachschiebefenster in Potsdam (Objekt 1127). Auf beiden Seiten des Satteldaches wurden OpenAir Dachschiebefenster - 350 cm breit und 680 cm hoch - integirert und fluten so das Dachgeschoß mt Licht.

Es ist schon eine besondere Beziehung, die unseren Bauherren veranlaßte, an diesem historischen Ort ein modernes, komfortables Domizil neu erstellen

Weiterlesen »
Lichtdach in Bonn (Objekt 1167). Das Lichtdach, die Glasfassaden und die Dachfenster sorgen für Lichtdurchflutung in dem historischen Gebäude.

Ein alter Stadtbauernhof ist jetzt das neue Zuhause für eine junge Familie. Auf der Tenne, da wo früher gedroschen wurde,

Weiterlesen »
Wintergarten in  Merzenich (Objekt 909). Wintergarten mit verspielter Apsis und Terrassenüberdachung, harmonisch kombiniert

Ein Wintergarten, der alle Jahreszeiten mitmacht? Dank einer neuartigen, hochwärmedämmenden Glasdach-Konstruktion mit einem U-Wert von 0,6 kein Problem. In diesen

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen